Fantasy


Feuer und Finsternis

Seit Generationen kämpft die Bruderschaft der Angelus Excubitor vom Drachenhorst am Pylatus gegen finstere Mächte und Gewalten. Die beiden Ordensbrüder, Sariel il Nero und Vlad III. Dracul, haben beide ihr Leben dem Schutze und der Verteidigung ihres Volkes verschrieben. Während Sariel strickt dem Weg der Tugend folgen will, schreckt Vlad nicht davor zurück, andere Wege in Betracht zu ziehen. Besonders da die Bedrohung durch den Sultan des Osmanischen Reiches immer greifbarer wird.

Als dann der Fürst der Finsternis diese Welt mit Tod und Dunkelheit zu überziehen droht, sieht sich die Bruderschaft im Herzen der Eidgenossenschaft gezwungen, zu handeln. Doch das Böse ist allgegenwärtig. Selbst unter den Brüdern der Angelus Excubitor! Eine Schweizer Legende.

Zurzeit ist die illustrierte Gesamtausgabe von "Feuer und Finsternis" als ultimative Sammleredition erhältlich. Das Hardcover-Buch hat eine schwarze Schnittkante, ein schwarzes Leseband und ein rotes Kapitalband. Die Innenseiten sind mit einer Pergamentoptik bedruckt und beinhalten zahlreiche Illustrationen. Vorne und hinten sind zwei herausnehmbare Karten beigefügt. Beim Kauf des limited-bundle (100 Stück) gibt es noch den Drachenkopf "Dràgón" dazu. Diese Figur stellt den Drachen "Dràgón" aus "Feuer und Finsternis" dar. Er wurde vom Schweizer Künstler "ibuki" designt und handbemalt! Mehr dazu im Shop!



Sechs Kugeln im Namen Gottes

Dieses Buch stammt aus dem Vermächtnis der Angelus Excubitor. Es schildert von den erschreckenden Geschehnissen um die neunzehnte Jahrhundertwende in Amerika, als ein Abtrünniger eines teuflischen Ordens versuchte die Apokalypse herbeizurufen. Drei unerschrockene Revolverhelden stellten sich ihm und seinen Schergen, ohne zu wissen was das Schicksal schlussendlich von ihnen fordern würde. Mehr dazu im Shop!


Über Angelo Nero

Angelo Nero

Dorfbachstrasse 26

8805 Richterswil

+4176 / 2874836 

 

info@angelo-nero.ch

 

Kundenservice

Lieferservice

Zahlungsbedinungen

Kontakt

FAQ

Newsletter

Noch keinen Newsletter