Fantasy

Feuer und Finsternis - Der Sohn des DracHen

Ein Schweizer Fantasy mit alten Sagen! "Der Sohn des Drachen" spielt im und um das Heilige Römische Reich des 15. Jahrhunderts. Die Bruderschaft des Angelus Excubitor, welche seit hunderten von Jahren die Menschen gegen Hexen und Dämonen verteidigt, versuchen mit ihren diplomatischen Verbindungen den weltlichen Frieden zu wahren. Ein fragiler Frieden zwischen den Armeen des Königs und den Kämpfern des Sultans des Osmanischen Reiches, der allezeit zu zerbrechen droht. Teil 1.

Leseprobe



Feuer und Finsternis - Der Nekromant

Ein Wandel steht bevor. Nicht nur, dass die Osmanen unter ihrem Sultan immer weiter in christliches Gebiet vordringen, auch auf dem Drachenhorst stehen tiefgreifende Veränderungen an. Sariel il Nero, der Fürst der Angelus Excubitor, sieht sich mit der Entscheidung seines Bruders Vlad, die Bruderschaft zu verlassen und sein Geburtsrecht auf den Thron der Walachei einzufordern, konfrontiert. Dieser Beschluss stellt den jungen Fürsten nicht nur vor eine persönliche Herausforderung, denn die Folgen offenbaren weit düstere Konsequenzen als er zu befürchten wagt.

Teil 2.



Feuer und Finsternis - Im Reich des Todes

Fürst Vlad III. Draculea hat sich gänzlich der Finsternis hingegeben und zieht mit aller Gewalt gegen seinen Erzfeind, den Sultan, ins Felde.

In Anbetracht der Mächte, derer sich Vlad bedient, um seine Stellung im Osten zu behaupten, sieht sich der Fürst der Angelus Excubitor, Sariel il Nero, gezwungen, seine Familie zu verlassen und sich seinem einstigen Bruder zu stellen.

Die Schicksalsfäden der einstigen Brüder sind gesponnen. Auch wenn sie sich zwischenzeitlich getrennt haben, so müssen sie doch wieder aufeinander treffen. Für eines der beiden Schicksale wird es das Ende sein.

„Selbst das kleinste Licht vermag die schwärzeste Finsternis zu verdrängen. Und wenn dieses Licht ein Funke sein soll, dann muss die Finsternis eben brennen!“

Teil 3. und somit der letzte Teil der Trilogie!



Sechs Kugeln im Namen Gottes

Dieses Buch stammt aus dem Vermächtnis der Angelus Excubitor. Es schildert von den erschreckenden Geschehnissen um die neunzehnte Jahrhundertwende in Amerika, als ein Abtrünniger eines teuflischen Ordens versuchte die Apokalypse herbeizurufen. Drei unerschrockene Revolverhelden stellten sich ihm und seinen Schergen, ohne zu wissen was das Schicksal schlussendlich von ihnen fordern würde.

20.00 SFr. zzgl. Porto und Verpackung


Über Angelo Nero

Angelo Nero

Dorfbachstrasse 26

8805 Richterswil

+4176 / 2874836 

 

info@angelo-nero.ch

 

Kundenservice

Lieferservice

Zahlungsbedinungen

Kontakt

FAQ

Newsletter

Noch keinen Newsletter